Die Heilige Anna ist die Patronin der kleinen Kirche Image 1
Sonderveröffentlichung

Haßberge

Die Heilige Anna ist die Patronin der kleinen Kirche

Die Anna-Prozession in Neuschleichach muss in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie entfallen. FOTOS: SABINE WEINBEER

 
In der Kirchengemeinde Neuschleichach wird am letzten Juli- und am ersten August-Wochenende gefeiert. Patronin der kleinen Kirche in Neuschleichach ist die Heilige Anna, und ihr Fest steht am 25. Juli im Kalender, also ist am letzten Juli-Wochenende in Neuschleichach Anna-Fest. Eine Woche später ist dann Kirchweih.

Das Anna-Kichlein ist zu klein, um unter Corona-Auflagen dort Gottesdienst feiern zu können. Deshalb werden schon seit geraumter Zeit die Gottesdienste open Air auf dem Friedhof gefeiert. Dort zelebrierte Pfarrer Bernhard Öchsner am 26. Juli den Gottesdienst zum Anna-Tag um 10.30 Uhr. Zur Kirchweih gestaltet am 2. August Sabine Weinbeer dann einen Wortgottesdienst, der ebenfalls um 10.30 Uhr auf dem Friedhof beginnt.

Die traditionelle Prozession zum Anna-Tag muss in Neuschleichach in diesem Jahr entfallen, aber ein Blick in die Anna-Kirche lohnt auf jeden Fall, denn Mesner Hans Eichhorn und seine Frau putzen das Kirchlein auch für die stillen Beter prächtig heraus.

Zur Kirchweih tischen die Neuschleichacher Gastwirte natürlich besonders auf. So gibt es den traditionellen Bocksbraten ebenso wie Wildspezialitäten, aber auch Mediterranes oder Schnitzel-Variationen.

Der Kirchenpatronin, der Heiligen Anna, fühlen sich viele Neuschleichacher besonders verbunden.

Da ihr Gedenktag in der Zeit der so genannten „Hundstage“ mit oft großer Hitze liegt, gilt die Heilige Anna als Schutzpatronin gegen Gewitter. Patronin ist sie unter anderem für Witwen und Ammen, für eine glückliche Heirat und Kindersegen.

Mit St. Anna neigt sich der Sommer aber auch seinem Ausgang entgegen. Die Bauernregel sagt: „Um St. Ann fangen die kühlen Morgen an“. (swe)