Einkaufen mit Termin Image 1
Anzeige

Einkaufen mit Termin

Not macht bekanntlich erfinderisch. Aus dem Lockdown des Einzelhandels geboren, ist die Idee von Termin-Shopping, auch „Click & Meet“ genannt. FOTO: GEORG WENDT/DPA

In vielen Städten und Landkreisen ist einkaufen im Einzelhandel derzeit wegen der Corona-Pandemie nur mit Termin möglich. Liegt die Inzidenz zwischen 100 und 200, müssen Kunden seit dieser Woche einen negativen Corona-Test vorweisen.

Abhängig vom Inzidenzwert dürfen Läden entweder „Click & Meet“ mit und ohne Test oder „Click & Collect“ anbieten. Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter und welche Vorteile hat das Termin-Shopping?

Click & Meet ist eine Weiterentwicklung von Click & Collect. Bei Click & Collect können die Kunden Waren übers Internet oder Telefon bestellen und vor Ort im Ladengeschäft abholen.

Bei Click & Meet hingegen können die Kunden übers Internet, per Mail oder Telefon einen Termin oder ein Zeitfenster buchen, um zum Einkauf in den Laden zu kommen. Dies erklärt den Namen „Termin-Shopping“. Der Kunde ist dann mit dem Verkaufspersonal alleine im Geschäft, um Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und den Kunden trotzdem das persönliche Shoppingerlebnis und den Läden Umsätze zu ermöglichen.

Auch wenn Abstandsregeln und FFP2-Maske weiter Pflicht sind und die Kontaktdaten hinterlassen werden müssen, ermöglicht das Termin-Shopping dem Kunden, sich die Ware vor Ort anzusehen und sich persönlich und direkt beraten zu lassen. Außerdem stärkt man dadurch den lokalen Einzelhandel, der durch Corona massive Einbußen erlitten hat. pv


Click & Meet – nur mit Test

Click & Meet mit Test heißt, dass Kunden in ein Geschäft nur dann dürfen, wenn sie ein negatives Corona-Testergebnis vorweisen können. Zulässig sind ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest (auch „Bürgertest“ genannt, den es in Schnelltestzentren oder Apotheken gibt) oder ein Selbsttest unter Aufsicht, etwa vor dem Laden. Zu Hause durchgeführte Selbsttests zählen nicht. Ebenso zulässig ist ein vor höchstens 48 Stunden vorgenommener PCR-Test. Ob die Selbsttests von den Läden bereitgestellt werden oder von den Kunden mitgebracht werden müssen, legen die Läden fest. Es wird an einer Lösung gearbeitet, Selbsttests mit digitalem Testnachweis zu kombinieren, um auch das Betreten anderer Ladengeschäfte zu ermöglichen.


Click & Collect

Lange Zeit galt Click & Collect als Marketingstrategie für den Einzel- und Großhandel. Doch die Praxis bietet viele Vorteile für Kunden. Neben flexibler Abholung, zielgerichteter Suche und der kurzen Zeit bis zum Erhalt der Ware mögen es viele Konsumenten, dass das Warten vor der Kasse entfällt und sie versandkostenfrei online shoppen können.
      

Weitere Themen