Einkaufen unter erschwerten Bedingungen Image 1
Anzeige

Einkaufen unter erschwerten Bedingungen

Um im Kitzinger Einzelhandel einkaufen gehen zu können, sind bestimmte Corona-Regeln einzuhalten. FOTOS: MARIA FAISS

Für den Handel gelten wieder verschärfte Corona-Regeln – auch in der Stadt und im Landkreis Kitzingen. Denn hier gab und gibt es weiterhin eine Inzidenz von über 100. Das bedeutet: Terminshopping-Angebote („Click & Meet“) sind zwar weiterhin möglich, dafür muss man jetzt aber einen negativen Corona- Test vorlegen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes.

Kontaktdaten werden erfasst

Gültig ist ein PCR-Test (maximal vor 48 Stunden vorgenommen) oder ein POC-Antigen-Schnelltest oder Selbsttest (maximal vor 24 Stunden vorgenommen). Zudem darf höchstens ein Kunde pro 40 Quadratmeter anwesend sein und die Kontaktdaten müssen erfasst werden. Wer nur eine online oder telefonisch bestellte Ware an der Tür abholen möchte („Click & Collect“), kann dies weiterhin auch ohne negativen Test tun.

Corona-Selbsttest sind in Apotheken, Drogerien und dem Supermarkt erhältlich.
Corona-Selbsttest sind in Apotheken, Drogerien und dem Supermarkt erhältlich.

Inzidenzunabhängig dürfen nur die in der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung aufgezählten Geschäfte öffnen, zum Beispiel Lebensmitteleinzelhandel, Drogerien oder Apotheken.

Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum Kunden unabdingbar ist, sind untersagt. Ausgenommen davon sind Dienstleistungen der Friseure und der Fußpflege; diese dürfen unter den bislang geltenden Vorgaben für ihre Kunden da sein. Allerdings ist auch hier ein negativer Corona-Test des Kunden erforderlich.

Weitere Themen