Ein Schmuckstück innen und außen Image 1
Anzeige

Ein Schmuckstück innen und außen

Nach gelungener Sanierung steht das Rathaus und Gemeinschaftshaus in Saal wieder zur Verfügung. FOTOS REGINA VOSSENKAUL

Das Rathaus in der Ortsmitte von Saal a. d. Saale ist ein besonders schönes ortsprägendes Gebäude, es wurde während einer fast zwei Jahre dauernden Sanierungszeit umgebaut und renoviert.

Ursprünglich erbaut 1592, war der untere Teil, wie damals üblich, wahrscheinlich eine Markthalle. 1881 wurde im Erdgeschoss ein Stall eingebaut, das Obergeschoss stand der Gemeinde und der Schule zur Verfügung. Nach der jetzigen Renovierung ist es ein Gemeinschaftshaus, das vielfältig genutzt werden kann.

Das Fachwerk im Obergeschoss wies größere Witterungsschäden auf als angenommen, was Mehrarbeit und höhere Kosten verursachte. Neue Fenster mit Fensterläden wurden eingebaut, das Dach wieder mit klassischem Biberschwanz eingedeckt, die schweren Ziegel entfernt. Der Außenputz wurde saniert und teilweise erneuert.

Was auf den ersten Blick auffällt, ist der Eingangsbereich. Zwei Glastüren symbolisieren Transparenz, an der Vorderseite, wo sich früher ein Rundbogenfenster befand, ist jetzt wieder eine Tür mit barrierefreiem Zugang in den großen Multifunktionssaal. Der Raum, in dem auch die Gemeinderatssitzungen stattfinden können, wurde vergrößert und grenzt an eine kleine Teeküche. Blickfang ist neben der sichtbaren Bruchsteinmauer auch die große Stützkonstruktion.

Im ersten Stock lädt der Raum der Musikkapelle zum Proben ein. Hier wurde die Stuckdecke wieder freigelegt und restauriert, so hat der Raum an Höhe gewonnen. Gegenüber liegt das Forstbüro. Alle Räume im Ober- und Dachgeschoss wurden mit Schilfrohrmatten gedämmt.

Im Dachgeschoss sind das Archiv und ein Ausweichraum untergebracht. Die Kosten für Sanierung mit Umbau liegen bei rund 1,4 Millionen Euro. Am 3. Oktober ab 13 Uhr dürfen sich alle Bürger bei einem Tag der offenen Tür von der gelungenen Baumaßnahme überzeugen. regi

Weitere Themen