1869 gegründet Image 1
Sonderveröffentlichung

Haßberge

1869 gegründet

Unser Bild zeigt die Freiwillige Feuerwehr Humprechshausen im Jahr 2019. FOTO:ULRICH KIND

Promosie
Erich Mock
Gastwirtschaft Scheuring
Gemeinde Riedbach
Privatbrauerei Raab
Die Freiwillige Feuerwehr Humprechtshausen feiert am Wochenende ihre Gründung vor 150 Jahren. Bei dieser Gelegenheit bekommt die neue Tragkraftmotorspritze im Rahmen des Festzeltgottesdienstes am Festplatz beim Feuerlöschteich am Sonntag um 9 Uhr ihren kirchlichen Segen. Der Wahlspruch der Humprechtshäuser Feuerwehr lautet: „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“! Vor der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr im Jahr 1869 mussten alle männlichen Einwohner von Humprechtshausen beim Ausbruch eines Feuers löschen helfen. Jeder verheiratete Bürger musste einen Ledereimer besitzen, um mittels einer Menschenkette das Wasser an den Brandort zu schaffen. Da damals die Einwohner in der Brandbekämpfung nicht ausgebildet waren, waren die Einsätze nicht besonders effektiv. Um die Situation zu verbessern, wurde von der Gemeinde Humprechtshausen eine kleine Handdruckspritze angeschafft. Das Löschwasser für die Handdruckpumpe musste aber weiterhin noch mit einer Menschenkette in Eimern herangeschafft werden.

Um eine effizientere Feuerbekämpfung durchführen zu können, wurde am 21. März 1869 eine Bürgerversammlung einberufen und die Freiwillige Feuerwehr Humprechtshausen gegründet. Es traten sofort 58 Männer bei. Man beschaffte Leitern und Einreißhaken. Für Helme, Gurte, Beile und Leinen sorgte die Gemeinde. 1870 wurde die Ausrüstung um eine Saug- und Druckspritze erweitert. Der erste Löscheinsatz war 1887 beim Brand der Anwesen Nummer 71 und 72. (uk)