Zur Traumfrisur mit FFP2-Maske und Abstand Image 1
Anzeige

Zur Traumfrisur mit FFP2-Maske und Abstand

Julia Albert im Salon „Lady & Men“ in der Zellerau. FOTO: WILMA WOLF

Nach dem harten Lockdown der letzten Wochen dürfen Friseure am 1. März wieder öffnen. Christiane Schwertfeger, Inhaberin des Salon „Lady & Men“ in der Sedanstraße 24, im Würzburger Stadtteil Zellerau freut sich schon darauf, ihre Kunden wieder begrüßen zu dürfen. Ausnahmsweise auch am Montag, 1. März 2021.

Ein Hygienekonzept, das den geltenden Richtlinien entspricht, hält ihr Team streng ein und sorgt für die notwendige Sicherheit. Wegen der vorgeschriebenen Abstandsregeln können nur wenige Kunden gleichzeitig im Salon bedient werden. Kunden müssen eine FFP2-Maske tragen, die Mitarbeiter eine medizinische Maske.

Nach jeder Behandlung wird der komplette Platz desinfiziert. Umhänge und Handtücher wandern nach jedem Kunden in die Wäsche. Einmal-Handschuhe müssen nach Benutzung sofort entsorgt werden. Das sei ein enormer Mehraufwand, aber unbedingt notwendig, sagt die Chefin.

Coronabedingt ist ein Besuch des kleinen, familienfreundlichen Salons nur mit Terminvereinbarung möglich. Und es kann schon ein wenig dauern, bis man einen Termin bekommt. Doch trotz Corona erwartet die Kunden ein freundliches und zuverlässiges Team. Dieses bietet die ganze Bandbreite der Friseurkunst: von der jugendlichen Trendfrisur über die Dauerwelle hin zu Strähnchen. ww

Geöffnet ist der Salon „Lady & Men“ dienstags bis freitags von 8 bis 17 Uhr; samstags von 7.30 bis 13 Uhr. Termine unter Tel.: (09 31) 413413 oder (09 31) 415131.

Weitere Themen