Gaststätten: Innenbereiche ab 25. Mai wieder geöffnet Image 1
Sonderveröffentlichung

Würzburg

Gaststätten: Innenbereiche ab 25. Mai wieder geöffnet

Ab kommenden Montag, 25. Mai, dürfen die Innenbereiche der Speisegaststätten öffnen. Die Gäste müssen vorher reservieren. FOTO: GETTY IMAGES
Ab kommenden Montag, 25. Mai, dürfen die Innenbereiche der Speisegaststätten öffnen. Die Gäste müssen vorher reservieren. FOTO: GETTY IMAGES
Privatbrauerei Oechsner
Land-Gasthof zum Rappen
Ochsenfurter Kauzen Bräu
Nach Wiedereröffnung der Biergärten steht die zweite Stufe der Lockerungen für Gastronomiebetriebe in Bayern unmittelbar bevor: Ab 25. Mai ist es Gastwirten erlaubt, die Innenbereiche ihrer Speisegaststätten wieder zu betreiben und Gäste zu empfangen. Auch die Gastronomen im Raum Ochsenfurt sind voller Vorfreude und laden ab Montag zu einem Besuch ein. 

Zunächst dürfen die Innenbereiche bis längstens 22 Uhr geöffnet sein. Tische müssen vorab reserviert werden, eine Gruppenreservierung für mehrere Tische ist unzulässig. Die Öffnung ist wie schon bei den Außenbereichen an Auflagen gebunden. Jeder Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten. Mitarbeiter und Gäste müssen sich im Lokal an diese Regeln halten.
   
Biergärten dürfen in Bayern seit 18. Mai wieder öffnen.
Biergärten dürfen in Bayern seit 18. Mai wieder öffnen.
Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 m zwischen Personen in allen Räumen einschließlich der sanitären Einrichtungen, sowie beim Betreten und Verlassen des Lokals, auf Fluren, Gängen, Treppen und im Außenbereich. Dies gilt für Gäste und Personal gleichermaßen, ebenso das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Einzige Ausnahme: Am Tisch darf der Mundschutz abgenommen werden.

Zwei Hausstände

Gemeinsam am Tisch sitzen dürfen nur Mitglieder einer Familie oder eines Hausstandes und eines weiteren Hausstandes. spf

Nähere Informationen zum Hygienekonzept im Internet: www.verkuendungbayern.de/baymbl/2020-270/