Tag der offenen Tür nach dem Umbau Image 1
Sonderveröffentlichung

Würzburg

Tag der offenen Tür nach dem Umbau

Günterslebens Bürgermeisterin Klara Schömig lädt am kommenden Sonntag zum Tag der offenen Tür ins Rathaus ein.

  

Blank Bauunternehmung GmbH
Günterslebenswert
E. Geisendörfer Bildhauser & Steinmetzgeeschäft
Ingenieurbüro Wilhelm Pfenning
Küchen Schmitt GmbH
Steinmetz-Einrichtungen
Zimmerei Geiger GmbH
Mike Sendner
Flammersberger GmbH Metallbau
Rüttger
Die Gemeindeverwaltung von Güntersleben lädt am Sonntag, 26. Januar 2020, zum Tag der offenen Tür ins Rathaus an der Würzburger Straße 17 ein. Geöffnet ist von 15 bis 18 Uhr. Es gibt viel Wissenswertes, Neues und Nicht-Alltägliches zu sehen oder zu entdecken. Willkommen sind alle Günterslebener Bürgerinnen und Bürger und auch diejenigen, die es noch werden wollen sowie alle Interessierten aus nah und fern, sagt Rathaus-Chefin Klara Schömig – und freut sich auf zahlreiche Besucher. Getreu dem Motto „Rathaus ist Arthaus“ sind grandiose großformatige Tierfotos, auffällige Aquarelle, Acrylgemälde und Kunstobjekte zu bestaunen. Die Werke wurden von Rathaus-Mitarbeiten geschaffen. Im Archiv im Untergeschoss bietet sich für Besucher die Gelegenheit, u.a. ein original erhaltenes Gemeinde-Amtsbuch aus dem Jahre 1610 in Augenschein zu nehmen.  
Das schmucke Gebäude des Günterslebener Rathauses in der Würzburger Straße 17. FOTOS: DZ
Das schmucke Gebäude des Günterslebener Rathauses in der Würzburger Straße 17. FOTOS: DZ
Gemeinde-Archivar Dr. Josef Ziegler mit dem original erhaltenen Amtsbuch von 1610. Die Bürgermeisterin wird das Druckwerk am Tag der offenen Tür präsentieren.
Gemeinde-Archivar Dr. Josef Ziegler mit dem original erhaltenen Amtsbuch von 1610. Die Bürgermeisterin wird das Druckwerk am Tag der offenen Tür präsentieren.
Für musikalische Unterhaltung sorgt ein Ensemble des Musikvereins, Weinfreunde dürfen sich einen Günterslebener Schoppenwein schmecken lassen, dazu gibt es Gebäck. Offen stehen am Sonntag alle Dienst- und Versammlungs-Räume im Keller, Erd-, Ober- und Dachgeschoss, die nach der letztjährigen Generalsanierung neu hergerichtet oder umgestaltet wurden. Der Gebäudekomplex ist nun barrierefrei zugänglich; ins Auge fällt der neue Aufzug. Eingezogen wurden robuste Brandschutzwände. dz
    
Rathaus-Foyer und Dienst- bzw. Versammlungsräume vermitteln Wohlfühl-Atmosphäre.
Rathaus-Foyer und Dienst- bzw. Versammlungsräume vermitteln Wohlfühl-Atmosphäre.