Schritt für Schritt zum passenden Ausbildungsberuf Image 1
Anzeige

Schritt für Schritt zum passenden Ausbildungsberuf

Bei einem Praktikum haben Jugendliche die Möglichkeit, unter Anleitung von erfahrenen Ausbildern Berufe praktisch kennenzulernen. FOTO: AMH-ONLINE.DE  

Vielseitig, sinnstiftend, krisenfest: Eine Ausbildung im Handwerk hat viele Vorteile. Schulabsolventinnen und -absolventen aller Schularten, die jetzt beruflich durchstarten wollen, haben im Handwerk das ganze Jahr über gute Chancen. Hier gibt es rund 130 verschiedene Ausbildungsberufe mit zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten.

Viele stehen da vor der Frage „Welcher Beruf passt zu mir?“. Um das herauszufinden, bietet die Handwerkskammer für Unterfranken vielfältige Möglichkeiten an, Handwerksberufe kennenzulernen. Die eigenen Interessen und Fähigkeiten austesten ist dabei ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum passenden Beruf.

Handwerk kennenlernen

Bei vielen Betrieben in der Region gibt es die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums in Berufe hinein zu schnuppern. Freie Praktikumsstellen und auch freie Ausbildungsplätze können ganz einfach über die Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer für Unterfranken unter www.hwk-ufr.de/lehrstellenboerse gesucht und gefunden werden. Einen Überblick bietet außerdem die kostenlose App Lehrstellenradar, die sich Jugendliche auf ihr Smartphone laden können.

Ausbildungsexperten

Auch die Ausbildungsexpertinnen und -experten der Handwerkskammer für Unterfranken unterstützen Schülerinnen und Schüler sowie Studienaussteiger bei ihrem Weg ins Handwerk.

Sie helfen gerne bei Fragen rund um die Berufsfindung weiter und sind auch Ansprechpartner für Eltern. Erreichbar sind die Ausbildungsexperten nicht nur persönlich, per E-Mail und über die Ausbildungshotline unter der Nummer Tel. (0931) 30908-3333, sondern auch via WhatsApp unter folgender Nummer: Tel. 0151 72184456.

Spannende Infos im Netz

Erste Einblicke in die Vielfalt der Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie in spannende Handwerksberufe gibt die Handwerkskammer für Unterfranken auf ihrer Webseite unter www.hwk-ufr.de/ausbildung sowie auf ihren Social Media-Kanälen: So finden sich beispielsweise Videos mit 360-Grad-Rundumblick von außergewöhnlichen Arbeitsorten verschiedener Handwerker aus der Region auf dem Youtube-Kanal der Handwerkskammer für Unterfranken unter www.youtube.com/hwkunterfranken.

Auf facebook.com/hwk.ufr und Instagram unter @hwk_unterfranken bietet die Handwerkskammer einen bunten Themen-Mix rund um die Aus- und Weiterbildung im Handwerk.

Freie Lehrstellen werden auf www.hwk-ufr.de/lehrstellenboerse oder in der kostenlosen App Lehrstellenradar angezeigt.

Weitere Themen