Herbstmarkt „Gemünden Werkelt“ Image 1
Sonderveröffentlichung

Main-Spessart

Herbstmarkt „Gemünden Werkelt“

Der Herbstmarkt bietet am Sonntag in Gemünden buntes Markttreiben, bei dem natürlich auch der Stand mit „Lecker Keese“ aus Duiven nicht fehlen darf. FOTO: MICHAEL FILLIES

Sonntag, 13. Oktober 2019 von 12 bis 17 Uhr
                 

MH-Autohaus GmbH
Krug Optik
Energieversorgung Gemünden GmbH
eschenbacher GmbH
Mode Peter Welzenbach
Rainer Mentges Schuh & Service
Spielwaren Bauer
Der Herbstmarkt in Gemünden bietet am Sonntag, 13. Oktober, von 12 bis 17 Uhr wieder ein buntes Markttreiben mit Händlern und Fieranten in der Altstadt, unter dem Motto „Gemünden werkelt“.

„Gemünden werkelt“

Mit mitreißendem Sound eröffnet die Kapelle „Excelsior“ aus der Partnerstadt Duiven-Loo den Markt.

Dazu bereichern die Marktstände aus der Partnerstadt Duiven mit ihrem „Lecker Keese“ aus Holland und ihren Tulpenzwiebeln sowie weiteren holländischen Spezialitäten das Markttreiben.

Getreu dem Motto: „Gemünden werkelt“ bieten die Geschäfte den Erwachsenen und Kindern Mitmach-Aktionen zum Werkeln und zum Basteln an.

Entlang der historischen Stadtmauer zieht sich am verkaufsoffenen Sonntag ein Flohmarkt.

Für Bewegung sorgt die Hüpfburg des Kreisjugendringes.

„Einkaufen vor Ort“

Der Verein Stadtmarketing Gemünden aktiv nimmt die Verlosung des Gewinnspieles „Einkaufen vor Ort“ mit den Bildeinsendungen der Geschäfte um 15 Uhr am Rathaus vor.

Danach wird der Kinderprojektchor der Sing- und Musikschule die Besucher erfreuen.

Führung

Eine Führung durch den neu gestalteten Ronkarzgarten gibt die Gelegenheit, dieses bauhistorische Denkmal kennen zu lernen. Beginn und Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Maxl-Bäck am Marktplatz.

Weitere Informationen unter: www.stadt-gemuenden.de
   

Bunter Flohmarkt

Wichtiger Bestandteil des Herbstmarktes in Gemünden ist der Flohmarkt. FOTO: MICHAEL FILIES
Wichtiger Bestandteil des Herbstmarktes in Gemünden ist der Flohmarkt. FOTO: MICHAEL FILIES
Am Sonntag, 13. Oktober, findet in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Herbstmarkt wieder ein Flohmarkt an der historischen Stadtmauer in Gemünden statt. Es ist keine extra Anmeldungen dafür erforderlich.

Die Standgebühr beträgt zwei Euro pro laufenden Meter. Der Aufbau ist ab 8 Uhr möglich. Die Fahrzeuge müssen nach dem Entladen auf die kostenfreien Parkplätzen der Mainlände oder der Lindenwiese umgeparkt werden.

Die Anwohner werden gebeten die Parkplätze entsprechend frei zu halten.

Euronics XXL

Grußwort des Bürgermeisters

Jürgen Lippert, Erster Bürgermeister Gemünden. FOTO: STADT GEMÜNDEN
Jürgen Lippert, Erster Bürgermeister Gemünden. FOTO: STADT GEMÜNDEN
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste,

nach dem Sommer, in dem die Altstadt der Stadt Gemünden rund um den Marktplatz den sonnenhungrigen Gästen und Radtouristen vorbehalten war, ist die Altstadt nun am Sonntag, 13. Oktober 2019, Drehscheibe eines bunten Markttreibens mit zahlreichen Händlern und Fieranten unter dem Motto „Gemünden werkelt“. Zu diesem Herbstmarkt möchte ich Sie schon heute recht herzlich einladen.

Die Kapelle „Excelsior“ aus der Partnerstadt Duiven-Loo eröffnet mit fröhlichem Takt den Markt und unterhält das Publikum. Dazu bereichern die Marktstände aus der Partnerstadt Duiven mit typisch holländischen Spezialitäten das Markttreiben.

Getreu dem Motto: „Gemünden werkelt“ bieten die Geschäfte den Erwachsenen und Kindern Mitmachaktionen zum Werkeln und zum Basteln an. Für zusätzliche Bewegung sorgt die Hüpfburg des Kreisjugendringes. Entlang der historischen Stadtmauer zieht sich ein Flohmarkt hin. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die Gastronomie und Cafe´ s bieten zahlreiche Außenstände und Sitzplätze, die zum Genießen und gemütlichen Verweilen einladen.

Eine Führung durch den neu gestalteten Ronkarzgarten ermöglicht Ihnen die Gelegenheit, dieses einmalige bauhistorische Denkmal kennen zu lernen. Beginn und Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am MAXL Bäck am Marktplatz.

Kommen Sie in die Stadt Gemünden a. Main, bummeln Sie durch unsere schöne Altstadt, über den Marktplatz und durch die Gassen. Nutzen Sie auch in diesem Jahr die vielfältigen Angebote unserer heimischen Gastronomie, unserer Gewerbe- und Handwerksbetriebe und das breite Leistungs- und Warensortiment der zahlreichen Markthändler.

Für das Engagement bei den Vorbereitungen möchte ich allen Beteiligten herzlich danken.

Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich viel Vergnügen und einen angenehmen und unterhaltsamen Aufenthalt in unserer schönen Stadt.

Ihr Jürgen Lippert, Erster Bürgermeister