Hier lohnt sich auf der Radtour ein Besuch Image 1
Sonderveröffentlichung

Main-Spessart

Hier lohnt sich auf der Radtour ein Besuch

Die Ruine Homburg ist ein beliebtes Ausflugsziel im fränkischen Raum. FOTO: JESKE


Wernfeld: 
Mündung der Wern in den Main, Abzweig des Wern-Radweges vom Main-Radweg 
 
Sachsenheim: 
Katholische Kirche St. Hubertus mit handwerklichen Rokokoaltären um 1750 
 
Gössenheim: 
Weinort an der Wern (Lage „Homburg“), Burgruine Homburg – angeblich von Reinhardt von Hohenberg (im 11 Jh. gegründet, seit 1720 verlassen und verfallen), prachtvoll gelegene eindrucksvolle Ruine

Jandl Brillen & Hörgeräte

Aschfeld:
Abstecher ca. 1 km; Kirchenburg (katholische Pfarrkirche St. Bonifatius) mit Gaden aus dem 16 Jh., seit 1992 hat die Gemeinde fast alle Gaden und Keller der Kirchenburg als “kleine Museen” mit historischen Gegenständen des ländlichen Alltagslebens ausgestattet

Eußenheim:
Weinort im Werntal (Lage „First“), Eußenheimer Weinund Gesundheitsweg

Stetten:
eines der „ältesten Weinnester“ (Lage „Stein“) an der Wern, Kräutergärtlein und Barfußpfad am Radweg

Thüngen:
Marktflecken, Stammschloss der Freiherren von Thüngen (1564); Zentrum für gute Braugerste

Binsfeld:
Ehemaliges Winzerdorf, 778 erstmals urkundlich erwähnt

Müdesheim:
Radigundiskapelle mit spätgotischen Holzplastiken

Reuchelheim:
Kirche aus der Zeit des Hochrokoko mit Deckenfreske, ausgestaltet von J. P. Herrlein; die 1750 erbaute Kirche gehört zu den schönsten Zeugnissen der Rokokobaukunst im Werntal

Arnstein:
Typisch fränkisches Städtchen inmitten des romantischen Werntals, ehemaliges Würzburger Amtsschloss, Maria Sondheim – spätgotische Wallfahrtskirche (kulturhistorische Kostbarkeit, Gnadenbild aus dem 13 Jahrhundert, imposantes Deckengemälde, Grablege derer von Hutten). Badesee in Arnstein direkt an der Radroute, Wasserfläche von etwa einem Hektar, außerdem Liege- und Spielwiese, Naturspielplatz, Beachvolleyballfeld und Fahrradparkplatz.


Unser Radwege-Preisrätsel

Unser Preisrätsel: Welcher Ort ist auf diesem Bild zu sehen? FOTO: OLIVER WIESER 
Unser Preisrätsel: Welcher Ort ist auf diesem Bild zu sehen? FOTO: OLIVER WIESER
 

Ab heute stellen wir sporadisch attraktive Radwege in Main-Spessart vor. Zu jeder Radtour bringen wir ein Bild von der jeweiligen Strecke – das ist unsere Preisfrage. Wenn Sie das Bild erkannt haben, schreiben Sie eine Postkarte, Stichwort:

Radweg-Preisrätsel Nr. 1

und senden diese bis zum 21. August an folgende Adresse:
Main-Post Marktheidenfeld: Kreuzbergstraße 2, 97828 Marktheidenfeld oder per E-Mail an anzeigen-msp@mainpost.de

Zu jeder Veröffentlichung verlosen wir unter den richtigen Einsendungen 5 Packages mit verschiedenen Radwanderkarten aus Main-Spessart, die von der Tourismuszentrale Main-Spessart zur Verfügung gestellt werden.

Die Gewinnerpakete werden von der Tourismuszentrale direkt an die Gewinner versandt. Die Gewinner der Preise werden schriftlich benachrichtigt und in der nächsten Veröffentlichung bekannt gegeben. Die Adressdaten dienen nur zur Unterrichtung und zum Versand der Gewinne, danach werden diese vernichtet.