Höpper-Elfer: Fasching in Albertshofen Image 1
Sonderveröffentlichung

Kitzingen

Höpper-Elfer: Fasching in Albertshofen

Das Albertshöfer Prinzenpaar Anke I. und Ralf I. freut sich auf eine unterhaltsame Faschingssession. FOTO: FOTO KOCH

Termine, Prunksitzungen und vieles mehr...
Haustechnik Schäffner GmbH
Seccostation Schnieder
Gartenbauzentrale Main-Donau eG
Timo Markert Dachbau Meisterbetrieb
Höpper Helau!“, so schallt es derzeit immer wieder mal aus Albertshofen. Kein Wunder, steckt doch der Faschingsverein des TSV schon mittendrin im Faschingstrubel. Der Höpper Elfer mit Gesellschaftspräsident Elmar Gimperlein an der Spitze hat auch für seine 35. Session keine Mühen gescheut und ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Nicht verwunderlich also, dass die Karten für die Prunksitzungen schon innerhalb von drei Tagen vergriffen waren.

Als neue Hoheiten wurden Anke I. und Ralf I. gekrönt. Das Prinzenpaar hat die ersten offiziellen Hürden bereits gemeistert: Der Rathaussturm zog überwältigend viele Gäste an und auch das große Prinzenpaar-Treffen, das heuer zum 11. Mal in Albertshofen stattfand, war mit 21 Gesellschaften schon ein echter Höhepunkt.

Aktuell laufen die Trainingseinheiten für die Prunksitzungen auf Hochtouren. Jung und Alt, Tänzer und Büttenredner legen sich ins Zeug, um bei den Terminen im Februar die Besucher mitzureißen. Sitzungspräsident Philipp Wenkheimer und sein Team sind stolz auf die vielen Akteure und auf die Tatsache, dass viele Eigengewächse auf der Bühne stehen – so zum Beispiel Noah Sattes, der im letzten Jahr sein Debüt in der Kinderbütt feierte und dermaßen Gefallen daran gefunden hat, dass er in diesem Jahr gleich wieder auf die Bühne wollte.

Neben den Büttenrednern kommt natürlich auch Tanz und Akrobatik nicht zu kurz. Allein bei der Tanzgruppe „Die Bobberlis“ sind 31 Kinder ab fünf Jahren am Start. Heike und Emmi Wendemuth sowie Annika Lapp versprechen in diesem Jahr einen „monstermäßigen“ Auftritt. Dazu kommt Tanzmariechen Mila Hauke, die „Wild Boys“, die „Höpper-Minis“, die Juniorengarde und das Männerballett, das heuer in etwas veränderter Formation auftritt.

Dazu holen sich die Albertshöfer natürlich wie in den Vorjahren hochkarätige Gäste in die Gartenlandhalle. In der 1. Prunksitzung am Samstag, 1. Februar, werden die Seinsheimer erwartet, beim VdK-Landkreisfasching am Sonntag, 9. Februar, ist Bruck zu Gast und die Narren aus Untererthal werden die 2. Prunksitzung am 15. Februar aufmischen.

Die Jüngsten sind natürlich schon ganz heiß auf den Kinderfasching, der diesmal am Sonntag, 16. Februar, stattfindet. Piraten, Prinzessinnen, Cowboys und Co. sind dann in der Gartenlandhalle zu einem bunten Nachmittag voller Spaß willkommen.

Neben ihren eigenen Auftritten in Albertshofen sind die Akteure des Höpper Elfers natürlich auch bei zahlreichen anderen Faschingsveranstaltungen in der Region anzutreffen - bei Prunksitzungen, Faschingsfeiern und Umzügen schallt es dann ebenfalls „Höpper Helau“ und die Werbetrommel für den aktiven Albertshöfer Faschingsverein wird mit ordentlich Power gerührt.

Wer mehr über den Höpper Elfer erfahren will, der findet übrigens auf dessen Facebook-Seite einen tollen Vorgeschmack auf die nächsten Wochen. lni
   

Termine auf einen Blick

Samstag, 1. Februar: 1. Höpper Prunksitzung um 19 Uhr in der Gartenlandhalle (ausverkauft).

Sonntag, 9. Februar: VdK-Landkreisfasching in der Gartenlandhalle.

Samstag, 15. Februar: 2. Höpper Prunksitzung um 19 Uhr in der Gartenlandhalle (ausverkauft).

Sonntag, 16. Februar: Kinderfasching des TSV Albertshofen in der Gartenlandhalle.

Aschermittwoch, 26. Februar: Fischessen des Höpper-Elfer im Sportheim.