Im Oktober findet die „Jobmesse“ statt Image 1
Sonderveröffentlichung

Bad Kissingen

Im Oktober findet die „Jobmesse“ statt

Das Bild zeigt von links: Frank Bernhard, Wirtschaftsförderer des Landkreises Bad Kissingen, Bernadette Köth und Sebastian Bünner (beide Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen) sowie Svenja Melchert, Wirtschaftsförderin der Stadt Bad Kissingen. FOTO: WIRTSCHAFTSJUNIOREN


KS Raumpflegeservice GmbH
Hartmann
Ärztezentrum Hammelburg
apronto GmbH
Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen
Röder Training
LyPe Translations
Arand + Höfler
Anita Schmitt
Soleb´ ich
Halboth
Höchemer Bürokonzepte
Magie des Augenblicks
Bonnfinanz
Silvia Schneider Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung
Am 12. Oktober 2019 findet von 10 bis 16 Uhr im Regentenbau Bad Kissingen die erste „Jobmesse Bad Kissingen“ statt. Veranstalter sind die Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen, mit freundlicher Unterstützung der Wirtschaftsförderung der Stadt und des Landkreises Bad Kissingen. Im Mai trafen sich Bernadette Köth, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen, Svenja Melchert, Wirtschaftsförderin der Stadt Bad Kissingen und Frank Bernhard, Wirtschaftsförderer des Landkreises Bad Kissingen zum Interview.

Brauchen wir wirklich noch eine Jobmesse?

Köth: Definitiv, denn es gibt bisher keine vergleichbare Messe in Bad Kissingen. Wir sprechen gezielt Fachkräfte an. Zudem bieten wir Fachvorträge, zum Beispiel Bewerbungstraining, „Wie verhalte ich mich richtig im Vorstellungsgespräch“ etc. Bei uns sind nur Firmen aus dem Landkreis Aussteller, die aktiv Arbeitskräfte suchen.

Melchert: Bisher gibt es in Bad Kissingen nur die Ausbildungsmesse, die alle zwei Jahre stattfindet. Die „1. Jobmesse Bad Kissingen“ hat einen anderen Ansatz und eine andere Zielgruppe. Wir möchten vor allem „fertige“ Fach- und Führungskräfte sowie Absolventen aus der ganzen Region, bis nach Würzburg, Schweinfurt, Fulda und Bad Neustadt ansprechen. In Bad Kissingen gibt es tolle Job- und Karrieremöglichkeiten, gepaart mit einer hervorragenden Lebensqualität zu bezahlbaren Preisen.

Auch diese Message wollen wir mit der Jobmesse geben und so für den Arbeits- und Wohnstandort werben. Gerade in den Gesprächen mit den ansässigen Unternehmen wird das Thema Fachkräftemangel regelmäßig als die größte Herausforderung benannt. Wenn Aufträge aufgrund fehlenden Personals nicht angenommen werden können, schadet das indirekt auch der Region.

Bernhard: Die Frage nach der Notwendigkeit stellt sich eigentlich nicht. In Zeiten des omnipräsenten Fachkräftemangels ist es von kommunaler Seite erforderlich, die Firmen auf der Suche nach qualifiziertem Personal zu unterstützen, denn wenn wir uns nicht um unsere Firmen, Schüler, Bürger, Fachkräfte kümmern, dann tun es andere Städte, Landkreise und Regionen.

Gerade unsere heimische Bauwirtschaft, übrigens die stärkste in ganz Mainfranken, hat genügend Aufträge, allerdings wird der Fachkräftebedarf auch im Handwerk zunehmend zum Problem. Bedingt durch unsere touristische bzw. gesundheitliche Kernkompetenz gilt es insbesondere auch die Firmen aus diesem Sektor zu unterstützen. Diese Branche gilt als Wachstumsmarkt. Des Weiteren sehen wir die Jobmesse unter dem Motto: „Arbeit, besser.“ als optimalen Baustein zu unserer derzeit laufenden Standortkampagne (www.bad-kissingen.land). Auf dieser Homepage sind bereits die offenen Stellen der Firmen im Landkreis hinterlegt.

An wen richtet sich die Jobmesse?

Bernhard: Die Jobmesse richtet sich sowohl an interessierte Bürgerinnen und Bürger bzw. Fach- und Führungskräfte aus dem Landkreis selbst, als auch aus den umliegenden Regionen. Wichtig ist uns dabei, das Potenzial an attraktiven Arbeitgebern aufzuzeigen. Viele Firmen sind noch nicht bekannt genug. Auf der Jobmesse kann man sich über aktuelle Stellen-, Aus- und Weiterbildungs- sowie Studienangebote auf dem regionalen Arbeitsmarkt schlau machen und sich auch gleich bewerben. Namhafte Global Player sowie kleinere Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Institutionen verschiedenster Branchen freuen sich, die Besucher persönlich kennenzulernen. Und die Firmen lernen an einem Tag gleich mehrere Bewerber kennen. Und das nicht nur auf einem Blatt Papier, sondern in einem persönlichen Gespräch.

Köth: Vor allem richtet sich die Jobmesse an Menschen mit abgeschlossener Ausbildung oder abgeschlossenem Studium oder die kurz vor dem Abschluss stehen und gerne im Landkreis Bad Kissingen leben und arbeiten möchten.

Melchert: Die Jobmesse richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte, Absolventen und Arbeitskräfte im Allgemeinen, die auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung sind und sich über die Angebote in Stadt und Landkreis Bad Kissingen informieren möchten. Bei jungen Familien kann Bad Kissingen mit einem ansprechenden Wohnraumangebot zu bezahlbaren Preisen punkten. Für Absolventen sind wiederum die schnellen Aufstiegsmöglichkeiten besonders interessant.

Wo liegt der Unterschied zum Berufsinformationstag?

Köth: Beim Berufsinformationstag geht es um (Berufs) Schüler, die einen Ausbildungsplatz oder ein Praktikum suchen. Die Jobmesse richtet sich ganz klar an ausgebildete Fachkräfte und solche, die es werden möchten, und eine Festanstellung im Landkreis Bad Kissingen suchen. Der Berufsinformationstag findet nach wie vor statt, jeweils im Frühling der geraden Jahre, die Jobmesse soll jeweils im Herbst der ungeraden Jahre im Wechsel stattfinden. Die beiden Veranstaltungen ergänzen sich sozusagen.

Bernhard: Beim Berufsinformationstag geht es in erster Linie um Berufsorientierung für angehende Auszubildende. Bei der Jobmesse stehen bereits offene bzw. vakante Stellen im Fokus.

Was sollten Besucher wissen?

Der Eintritt ist frei, Anmeldung oder Ähnliches ist nicht erforderlich. Einfach reinspazieren, umsehen, mit den Vertretern der verschiedenen Firmen sprechen und den perfekten Job finden. Getränke gibt es vor Ort, eine Streetfood-Meile steht auch bereit.

Was müssen Aussteller wissen?

Aussteller sollen Unternehmen aus dem Landkreis Bad Kissingen sein, die aktiv Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen suchen. Für das „Ausstellerpaket" einfach eine E-Mail an kontakt@jobmesse-kg.de.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 12. Oktober, von 10 bis 16 Uhr, im Regentenbau in Bad Kissingen statt.

Infos: www.jobmesse-kg.de
 

Kontakt zu den Wirtschaftsjunioren