Jubiläum mit Moor in Bad Aibling Image 1
Anzeige

Jubiläum mit Moor in Bad Aibling

Ein Moorbad lindert Beschwerden und aktiviert gleichzeitig die Selbstheilungskräfte des Körpers. FOTO: AIB-KUR GMBH


Bad Aibling in Oberbayern schreibt sich seit dem 19. Jahrhundert auf die Fahne, körperliche Beschwerden zu lindern bzw. präventiv zu vermeiden. Als Grundlage dafür dient Moor, das die Geschichte der Stadt geprägt hat. Und wer sich in diesem Jahr auf den Weg nach Bad Aibling macht, erlebt gleich zwei Jubiläen.

Der Ort feiert das 175-jährige Bestehen als Moorbad und 125 Jahre Heilbad. Dass Bad Aibling gleichzeitig den Titel Bayerns jüngstes Thermalbad innehat, zeigt die ungeheure (Heil-) Kraft, die man hier für Körper und Seele tankt. Ein wichtiger Name in der Geschichte der Gesundheitsstadt ist Dr. Desiderius Beck, der 1845 die „Soolen- und Moorschlamm-Badeanstalt“ eröffnete. Genau ein halbes Jahrhundert später wurde Aibling von Prinzregent Luitpold zum „Bad“ erhoben.
   

Doch was ist das Geheimnis hinter dem sogenannten schwarzen Gold? Für die positive Wirkung sind einerseits Inhalte wie Hormone und Mineralstoffe zuständig. Zum anderen verursacht ein warmes Moorbad eine Art Heilfieber, das unter anderem die Selbstheilkräfte des Körpers stärkt. Nicht zuletzt bringt es große Entspannung. Auch bei Entzündungen, Rheuma, Arthritis, Arthrose oder Gelenkerkrankungen wirkt Moor lindernd.

2007 kam in Bad Aibling das Thermalwasser der Desiderius-Quelle als zusätzliches Heilmittel hinzu, das in fast allen medizinischen Bereichen eingesetzt wird. Zudem hat Bad Aibling zusammen mit der Ludwig-Maximilians-Universität München Programme für Stressbewältigung und Burnout-Prävention entwickelt. epr

www.bad-aibling.de


Kneipp-Schnuppern

Bad Wörishofens Gäste entdecken beim einwöchigen Kneipp-Schnuppern das Naturheilverfahren mit den fünf Elementen Wasseranwendungen, aktive Bewegung, Kräuter, gesunde Ernährung und innere Ordnung. Buchbar ist die Pauschale ganzjährig für sieben Nächte mit Frühstück. Inkludiert sind ein ärztlicher Check-up, acht Kneipp-Schnupper-Anwendungen, zwei Massagen und zweimal Bewegungstraining im Rahmen der gesundheitsfördernden Maßnahmen sowie die Kurtaxe. tt

www.bad-woerishofen.de
  

Weitere Themen
Einbrecher sind Gewohnheitstäter. Meist sind es dieselben Bereiche am Haus, über die sie sich unerlaubt Zutritt verschaffen. Fenster im Erdgeschoss sowie gut
Die Stiftung Warentest weiß, was die Kunden für Konten zahlen – sie untersucht seit Jahren regelmäßig die Preise für Kontoführung. Derzeit sind rund
Am Wochenende feiert der Riedbacher Ortsteil seine Kirchweih. Die Corona-Pandemie hat dazu ihre Spuren hinterlassen. So haben die beiden Gaststätten am