„Auf zum Spielberg“ heißt es an der Kirchweih Image 1
Sonderveröffentlichung

Haßberge

„Auf zum Spielberg“ heißt es an der Kirchweih

Im Frühjahr ist Lendershausen von blühenden Obstbäumen und Rapsfeldern umgeben. FOTO: GUDRUN KLOPF

Vom Freitag, 11. Oktober bis Montag, 14. Oktober 2019

Lendershäuser Kirchweih
Landmetzgerei Holzheid
Egelkraut Haustechnik
MSRplan
JL Schreinerei
Hümmer Elektrotechnik GmbH & Co. KG
Rainer Elflein
Wo sonst das runde Leder rollt, wird am Wochenende kräftig gefeiert. "Auf zum Spielberg" heißt es am Lendershäuser Kirchweihwochenende. Der TSV 1861 Lendershausen und der Kindergarten Höhlenzauber haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, damit zur Kirchweih alle auf ihre Kosten kommen.

Musikalisch wird am Freitag, 11. Oktober im Sportheim am Spielberg ins Kirchweihwochenende gestartet. Die Lendershäuser Dorfmusikanten mit Ernst Haßfurther und Martin Krautschneider an den Steirischen Harmonikas und Gerd Elflein an der Gitarre sorgen für zünftige Unterhaltung. Wer nicht gerade mit dem Essen von Knöchle oder Bratwürsten mit Kraut beschäftigt ist, kann kräftig in die altbekannten Lieder mit einstimmen.

Am Sportheim auf dem Spielberg werden von Helfern letzte Verschönerungen vorgenommen, bevor das Kirchweihwochenende startet. FOTO: GUDRUN KLOPF
Am Sportheim auf dem Spielberg werden von Helfern letzte Verschönerungen vorgenommen, bevor das Kirchweihwochenende startet. FOTO: GUDRUN KLOPF
Bis zum Samstagabend, am 12. Oktober, stellt sich der Hunger wieder ein und kann im Sportheim mit Currywurst, Schnitzeln und anderen Leckereien gestillt werden.

Am Sonntag, 13. Oktober, rufen die Glocken der St. Laurentiuskirche um 10.15 Uhr zum Kirchweihgottesdienst. Die 1808 gebaute Kirche bildet den Mittelpunkt des Dorfes. Über der einfachen Kanzel befindet sich eine Orgel mit mehreren Registern. Sie stammt aus dem Kloster Münsterschwarzach und ist mit prächtigen Schnitzereien versehen. Das Altarbild zeigt eine von Maler Hermann Rahnfeld aus Karlsbad gefertigte Kopie des Gemäldes "Das letzte Abendmahl" von Eduard von Gebhardt. Es wurde im Jahre 1904 von Konfirmanden und der Gemeinde gestiftet. Das Original befindet sich in der Berliner Nationalgalerie.

Nach dem Gottesdienst lockt der Mittagstisch im Sportheim mit Rehbraten, Hochzeitsessen und Schäufele. Der Verdauungsspazierung führt geradewegs zur Verlosung in die Alte Schule. Jede Menge attraktive Preise wurden vom Team und den Eltern der Kinder des Kindergartens Höhlenzauber gesammelt. Wenig Nieten und attraktive Preise lassen auf das große Glück beim Losen hoffen. Für allerlei Kurzweil sorgen die Erzieherinnen mit diversen Angeboten für die Kinder. Leckere hausgemachte Torten und Kuchen, samt frischem Kaffee, laden zum Verweilen ein.

Sportlich Interessierte machen sich wieder auf den Weg zum Spielberg. Dort wird um 15 Uhr das Spiel der Mannschaften der Spielgemeinschaft Lendershausen/Ostheim gegen die Spielgemeinschaft Humprechtshausen/ Kleinsteinach II angepfiffen. Mit Schnitzeln in unterschiedlichen Varianten klingt der Kirchweihsonntag aus.

Mit dem Gottesdienst am Montag, 14. Oktober, um 10.15 Uhr neigt sich die Lendershäuser Kirchweih ihrem Ende zu. Um 17 Uhr wird sich zeigen, welche Nachwuchsgärtner in Lendershausen einen besonders grünen Daumen haben. Der Obst- und Gartenbauverein prämiert in der Alten Schule die schwerste Rote Beete. Zum Abschluss kommt die Lendershäuser Kirchweih ab 16 Uhr in der Alten Schule mit Bier vom Fass und deftiger Brotzeit, wie Hausmacherplatten, Gezwickten und anderen Speisen. (gkl)