Das Wandern ist des Müllers Lust Image 1
Anzeige

Das Wandern ist des Müllers Lust

Idyllisch: Die Mühle von Altleiningen. FOTO: PFALZ TOURISTIK

Das Leiningerland, benannt nach den Grafen von Leiningen, liegt reizvoll am Übergang des Pfälzerwaldes zu den Weinbergen und der Rheinebene. So vielfältig wie Landschaft und Geschichte ist auch der 24,5 Kilometer lange Eckbach-Mühlenwanderweg, der dort zu insgesamt 23 restaurierten Mühlen und neun pittoresken Dörfern führt.

Es geht durch Wiesen und Wälder über Hügel und Weinberge. Burgruinen wie das gräfliche Stammhaus in Altleiningen, aber vor allem zahlreiche Mühlen passiert man auf dem Weg. Viele von ihnen sind heute im Privatbesitz, einige auch von Winzern, die zu Rast und Verkostung auf ihrem Weingut einladen.

Beeindruckend ist der Blick über die Rebhügel der Deutschen Weinstraße und die nahe Rheinebene. Das Mühlenmuseum in Großkarlbach gibt einen Einblick in die vielfältige Geschichte der Mühlen im Leiningerland.

Die Tour kann als Gesamtstrecke oder in Tagesetappen gegangen werden. Dank der geringen Höhenunterschiede ist der Eckbach-Mühlenweg ideal für die ganze Familie. jpb

www.rlp-tourismus.de/pfalz

Weitere Themen