Pfingstmarkt in Bischofsheim Image 1
Sonderveröffentlichung

Rhön-Grabfeld

Pfingstmarkt in Bischofsheim

Der Pfingstmarkt in Bischofsheim im vergangenen Jahr aus der Vogelperspektive. FOTO: DANIEL FERGERSON

am 2. Juni 2019

Busch & Wagner
Tourist-Info Bischofsheim
Der Sonntag vor Pfingsten ist in Bischofsheim traditionell Markttag. Rund 40 Markthändler sorgen von 11 bis 17 Uhr für ein breit gefächertes Angebot in Bischofsheims guter Stube: Sämereien, Pflanzen, Gartenbauerzeugnisse, Kräuter, Gewürze, Marinaden, Honig, Haushaltsartikel, Holzwaren, Korbwaren und Flechtarbeiten, Lederwaren, Modeaccessoires, Schmuck, Schuhe, Hüte & Mützen sowie Textilien aller Art.

Ausstellungsanhänger zu Türen-, Fenster- Treppen- und Deckenrenovierungen sowie Markisen, Haustüren und Rollläden runden das Angebot ab. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Neben den ansässigen Gastronomiebetrieben mit ihrem umfangreichen Angebot von der Rhöner bis zur internationalen Küche ist auch ein Hähnchengrill sowie ein Stand mit Popcorn, Mandeln, Waffeln und Creˆpes vor Ort.

Darüber hinaus öffnen zahlreiche Geschäfte von 11 – 16 Uhr ihre Türen, verteilt auf das Gewerbegebiet am Bahnhof, die Altstadt, die Rhönstraße und die Neustädter Straße Haselbach. Es lohnt sich, den Marktbesuch in Bischofsheim mit einer Erkundungstour im Umland zu verbinden.

Das Besuchermagnet Nummer eins ist der Kreuzberg (Kloster Kreuzberg, Bruder Franz Haus, Panoramablick von der Kreuzigungsgruppe, Klettergarten, Flowtrail; Einkehrmöglichkeiten in der Klosterschänke, im Elisäus, Berggasthof Roth, Gemündener Hütte und Neustädter Haus).

Auf halbem Weg zum heiligen Berg der Franken lohnt ein Abstecher auf die Ruine Osterburg (schöne Aussicht sowie Informationstafeln zur Burgruine). Aber auch der Bauersberg auf der anderen Seite von Bischofsheim – in Richtung Hochrhönstraße – hat Einiges zu bieten: Besucherbergwerk (Braunkohlestollen), Rothsee, wunderschöne Wanderwege in traumhafter Natur (zum Beispiel der Rundwanderweg Nr. 4 ab Rothsee oder Wanderparkplatz Holzberg mit anschaulichen Informationstafeln zur Geologie der Rhön).

Einkehrmöglichkeiten in diesem Bereich bestehen in der Fischerhütte am Rothsee und im Jagdschloss Holzberg.

Die weiteren Markttermine in diesem Jahr sind: 2. Juni (Pfingstmarkt), 30. Juni (Johannimarkt), 15. August (Mariä Himmelfahrtmarkt) und 29. September (Michaelimarkt).