Professionelle Hilfe bei der Suche nach Ausbildung Image 1
Sonderveröffentlichung

Würzburg

Professionelle Hilfe bei der Suche nach Ausbildung

Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit bietet professionelle Hilfe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. FOTO: FRANK LEONHARDT


Angermeier Ingenieure GmbH
GartenBaumschule Ringelmann
Gero Fuldner & Frank Igers Hörsysteme
Abschluss in der Tasche, aber noch keinen Ausbildungsplatz gefunden? Es gibt zum Glück Alternativen. Grundsätzlich gilt: Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit bietet professionelle Hilfe bei der Suche. Wer dieses Angebot noch nicht genutzt hat, sollte baldmöglichst einen Beratungstermin vereinbaren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich auch ohne Ausbildungsplatz schon mal beruflich zu orientieren oder für eine spätere Ausbildung zu qualifizieren:

- Die Einstiegsqualifizierung (EQ) richtet sich an diejenigen, die etwa wegen schlechter Schulnoten keine Ausbildungsstelle finden. Es handelt sich dabei um ein sechs- bis zwölfmonatiges Langzeitpraktikum in einem Ausbildungsberuf. Während dieser Zeit besuchen die Jugendlichen wie reguläre Auszubildende die Berufsschule. Dieses geförderte Praktikum dient als Türöffner für den gewählten Beruf.

Interessierte wenden sich an die Berufsberater bzw. Vermittler bei der Agentur für Arbeit.

- Angeboten wird auch die Einstiegsqualifizierung Plus (EQ Plus). Sie ist für förderungsbedürftige Jugendliche gedacht, die ohne Hilfe eine EQ nicht erfolgreich absolvieren können und besondere Unterstützung benötigen. Dafür finanziert z.B. die Arbeitsagentur speziellen Nachhilfeunterricht (ausbildungsbegleitende Hilfen) oder der Betrieb organisiert entsprechenden Stützunterricht.

- Das einjährige Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) ist für Schulabgänger gedacht, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt, aber keinen oder einen schlechten Schulabschluss und noch keinen Ausbildungsplatz haben. Es verbessert die Chancen auf einen erfolgreichen Berufseinstieg.

Das BVJ gibt es in zwei Formen: Das schulische BVJ findet ausschließlich an einer Berufsschule statt, das kooperative BVJ wird von Berufsschule und Kooperationspartnern (Bildungsträgern) gestaltet. Durch den erfolgreichen Besuch des BVJ wird die Berufsschulpflicht erfüllt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch der Mittelschulabschluss erworben werden.

Die Teilnehmer lernen ein oder mehrere Berufsfelder in Theorie und Praxis kennen, z.B. Metall, Hauswirtschaft, Gastronomie oder Wirtschaft und Verwaltung. Das BVJ wird allerdings nicht auf eine spätere Ausbildung angerechnet.

- Das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ), teilweise auch „Berufsgrundschuljahr“ genannt, ist die erste Stufe der Berufsausbildung, dauert ebenfalls ein Jahr und wird auch von berufsbildenden Schulen veranstaltet. Die Teilnehmer wählen ein Berufsfeld aus, in dem sie später arbeiten wollen und absolvieren das BGJ entweder im Wechsel von Berufsschule und Betrieb oder als rein schulische Ausbildung.

Mögliche BGJ-Berufsfelder sind Agrarwirtschaft, Büro, Bautechnik, Chemie, Physik und Biologie, Elektrotechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Fahrzeugtechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Gartenbau, Gastronomie, Gesundheit und Pflege, Holztechnik, Metalltechnik oder Wirtschaft und Verwaltung.

Für Holzberufe, für Zimmerer, für Berufe in der Landwirtschaft sowie für angehende Hauswirtschafterinnen ist das BGJ verpflichtend.

- Neben dem BGJ-Abschluss lässt sich durch Zusatzprüfungen auch der Abschluss der Mittelschule erreichen. Ein erfolgreicher BGJ-Abschluss wird als erstes Ausbildungsjahr auf eine insgesamt dreijährige Ausbildung angerechnet. tt

Erfolg ist auch Einstellungssache

Der andere Lehrling wird vom Chef öfter gelobt, und die Arbeit geht ihm leichter von der Hand: Anderen scheint mitunter alles zu gelingen. In so einer Situation hilft es, die eigene Wahrnehmung zu hinterfragen, berichtet die Zeitschrift „Position“. Ein Stück weit sei Erfolg Einstellungssache. Mancher konzentriert sich so auf seine Misserfolge, dass er nicht sieht, was gut läuft und was die eigenen Talente sind. Bei Selbstzweifeln kann es deshalb helfen, jeden Tag zu schauen, welche kleinen Erfolge es gibt. mag