Rathaus ist jetzt auch für die Aufgaben von morgen gerüstet Image 1
Sonderveröffentlichung

Rhön-Grabfeld

Rathaus ist jetzt auch für die Aufgaben von morgen gerüstet

Mit dem neuen Rathaus in Oberelsbach wurde ein ruhiger und klarer, aber dennoch prägnanter und ortsbildprägender Baukörper geschaffen, der den aktuellen Anforderungen hinsichtlich Energiekonzept, Brandschutz und Barrierefreiheit voll entspricht. FOTOS: MARKT OBERELSBACH

  

RST Stahlbau GmbH & Co.KG
Günther Fachhandel
Estrich Fehr GmbH
Manfred Meukel GmbH
Wohnstudio S
Reinhold Haupt Parkettlegemeister
Hümpfner GmbH & Co.KG
Maisch
Demling GmbH & Co. KG
RöKu-Fensterbau GmbH & Co. KG
Eine nunmehr 55-jährige Geschichte besitzt das Rathaus am Marktplatz in Oberelsbach. Nach seiner Einweihung im Oktober 1966 wurde es 1978, 1993 und 2005 umgebaut und notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen unterworfen. Nun gab es den großen Wurf: Mithilfe des Kommunalinvestitionsprogramms (KIP) erfuhr das Oberelsbacher Rathaus eine komplette energetische Erneuerung und einen barrierefreien Umbau, der den räumlichen und technischen Anforderungen der heutigen Verwaltungsarbeit gerecht wird.

Am Mittwoch, 2. Oktober, wird das neue Rathaus im Beisein von Staatssekretär Gerhard Eck offiziell seiner Bestimmung übergeben. Die Bevölkerung ist für Donnerstag, 3. Oktober, von 13 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Einige Einschränkungen und Anstrengungen mussten die Mitarbeiter der Verwaltung in der Umbauzeit auf sich nehmen. Im Januar vergangenen Jahres hieß es Kisten und Mobiliar schleppen zum Umzug in die Räumlichkeiten der Rhöner Trachtenstuben, was alles vom Oberelsbacher Bauhof und den Verwaltungsangestellten selbst gestemmt wurde. Der Service für die Bürger wurde in der kompletten Bauphase aufrechterhalten, es gab keine Beeinträchtigungen, da auch die EDV reibungslos funktionierte.
       
Sozusagen Schnee von gestern: An das alte Rathaus von Oberelsbach erinnern nur noch Fotos.
Sozusagen Schnee von gestern: An das alte Rathaus von Oberelsbach erinnern nur noch Fotos.
Im September 2018 erfolgte dann der Umzug in das sanierte Gebäude. Mit der barrierefreien Gestaltung reagiert der Markt Oberelsbach auf den demographischen Wandel und bleibt eine zentrale Anlaufstelle für alle Bürgerinnen und Bürger. Diese Sanierung rüstet das Rathaus für die vielfältigen Aufgaben von heute und morgen in hervorragender Weise. Mit seinem Beitrag zur Barrierefreiheit wird das neue Rathaus mit dem Siegel „Bayern barrierefrei“ durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales ausgezeichnet.

Verglaster Verbindungsbau zum Feuerwehrgerätehaus

Mit dem Umbau, der in Zusammenarbeit mit Planungsbüro Armin Röder Architekten aus Bad Neustadt gestemmt wurde, erhielt das Rathaus einen ruhigen und klaren, aber dennoch prägnanten und ortsbildprägenden Baukörper, strukturiert durch Fugen, vorgehängte Lamellen und ein durchgängiges Farbkonzept sowohl außen als auch im Inneren. Der asymmetrische Teil des Satteldachs wurde abgebrochen und durch ein neues Flachdach übergehend in das neue Feuerwehrgerätehaus ersetzt. Die beiden Baukörper Rathaus und Feuerwehrgerätehaus wurden durch einen verglasten Verbindungsbau und die farbliche Gestaltung voneinander abgesetzt, während das Rathaus zum Marktplatz hin durch eine großzügige Verglasung geöffnet wurde.

„Es wurde eine einladende Atmosphäre für die Bürgerinnen und Bürger sowie eine angenehme Arbeitsumgebung für unsere Verwaltungsmitarbeiter und Gremienmitglieder geschaffen“, zeigt sich Bürgermeisterin Birgit Erb stolz. Erreicht wurde insbesondere auch eine funktionelle Verbesserung für die Gemeindeverwaltung durch mehr und zeitgemäßen Büroraum. Hinsichtlich Energiekonzept, Brandschutz und Barrierefreiheit erfüllt das Gebäude nun voll und ganz die aktuellen Anforderungen. Mit einem stilisierten Lageplan von Oberelsbach, dem Gemeindelogo und -slogan an der Fassade sowie dem grau-grünen Farbkonzept nimmt das neue Rathaus auch gestalterisch Bezug auf die Gemeinde. Die Nutzung von Holzlamellen zur Farbgestaltung schafft einen Bezug zum ländlichen Umfeld. Das Kellergeschoss wurde komplett feuchtigkeitssaniert und zum Archiv für die Verwaltung umgebaut und mit Verschieberegalanlagen ausgestattet. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, erklärt das Gemeindeoberhaupt.

Vereine präsentieren sich am 3. Oktober

Den Bürgern gibt der Markt Oberelsbach am Donnerstag, 3. Oktober, 13 bis 17 Uhr, die Möglichkeit, beim Tag der offenen Tür das neue Rathaus zu besichtigen. Zahlreiche ortsansässige Vereine präsentieren sich an dem Tag. Zum Auftakt wird der Kindergarten Oberelsbach eine Aufführung zeigen, die Kindertanzgruppe Unterelsbach tritt um 15 Uhr auf, die Sportvereine und die Frühschoppengolfer bieten Spiel und Spaß für die Kinder und Jugendlichen. „Es soll ein großes Familienfest werden“, freut sich Bürgermeisterin Birgit Erb. mch