Weil Heimat lebendig ist Image 1
Sonderveröffentlichung

Würzburg

Weil Heimat lebendig ist

Der Tag der Regionen steht für die Belebung regionaler Wirtschaftskreisläufe: Waren in der Region kaufen, in der sie hergestellt werden, regionale Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe beauftragen usw. FOTO: BV DER REGIONALBEWEGUNG E.V

Lass den Klick in deiner Stadt

Parkett Studio Würzburg
Sonnen - Apotheke
Kathrin & Michael Walter GbR
Dornblut Pelze & Leder
Fa. Josef Rosenberger
Der Tag der Regionen ist ein dezentraler, bundesweiter Aktionstag, der die Stärken der Region präsentiert. Seit 1999 wird er jeweils am Erntedanksonntag im Oktober mit vielen Verbündeten und Partnern gestaltet. Der Aktionszeitraum ist in diesem Jahr vom 27. September bis 13. Oktober, Kerntag ist der 6. Oktober.

Der Tag der Regionen steht für den Erhalt und die Belebung regionaler Wirtschaftskreisläufe. Das bedeutet: Waren in der Region kaufen, in der sie hergestellt werden, regionale Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe beauftragen sowie regional verfügbare Rohstoffe verwenden. Damit werden z.B. lange Transportwege vermieden. Bisher haben mehr als 10 Millionen Besucher auf mehr als 18000 Veranstaltungen die Besonderheiten ihrer Region kennengelernt. Dem Aktionsbündnis Tag der Regionen gehören 40 Organisationen und Verbände an.

Was will Tag der Regionen?

Vieles von dem, was wir tun, hat keinen Bezug mehr zu unseren Regionen. Einkaufen, Essen, Arbeiten, Reisen, Engagement, Kultur – was früher unerreichbar war, ist völlig normal, aber auch immer komplexer geworden. „Die Bedürfnisse der Regionen und ihrer Bewohner bleiben dabei oft auf der Strecke“, sagt Heiner Sindel aus Feuchtwangen, Sprecher des Tags der Regionen und 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. Der Tag der Regionen ist für alle! Für die, die in ihrer Region selbst aktiv sind (z.B. im Bereich Landwirtschaft, Handwerk, Dienstleistung, Tourismus, bürgerschaftliches Engagement). Der Tag der Regionen ist ein Projekt des Bundesverbands der Regionalbewegung.

Nähere Info unter www.tag-der-regionen.de


FOTO ZWIRNER
FOTO ZWIRNER
Michael Walter, Augenoptikerund Hörakustikermeister und Geschäftsführer von Walter Optik. Akustik in der Schustergasse: „Bei Walter bekommen Sie bei der Brillenauswahl kompetente Mitarbeiter zur Seite gestellt, die Ihnen helfen, die richtige Brille für Ihre Anforderungen und Bedürfnisse zu finden. Modische Aspekte spielen hier ein Rolle, aber auch der gute Sitz der Fassung sollte nicht vernachlässigt werden. Damit Sie dann im Anschluss mit Ihrer neuen Brille auch wirklich optimal sehen, werden hier vor Ort mit neuesten technischen Standards die Augen bis ins kleinste Detail vermessen. Schöne Brillen gibt es natürlich auch online aber eine individuelle und fachgerechte Beratung bekommen Sie nur vor Ort. Unterstützen Sie weiterhin den stationären Handel.“
  

FOTO ZWIRNER
FOTO ZWIRNER
Matthias Dornblut, Juniorchef des Pelzhauses Dornblut in der Semmelstraße: „Unser Geschäft kann auf ein sehr lange Familien-Tradition zurückblicken, die inzwischen auf der fünften Generation fußt. Wir setzen schon immer auf die persönliche Beratung – und nehmen uns selbstverständlich reichlich Zeit für unsere Kunden. Denn das Hier und Jetzt zählt. Nur so können wir individuelle Wünsche effizient umsetzen. Dadurch entstehen maßgeschneiderte Einzelstücke. Massenproduktion ist für uns kein Thema. Unsere Kunden kommen nicht nur aus Würzburg, sondern aus ganz Deutschland und wissen das Leistungsspektrum von Dornblut zu schätzen. Das und vieles andere mehr zeichnet doch die Vorzüge des Handels vor Ort aus!“


Lokaler Einzelhandel hat noch immer Vorteile

Menschen aus nah und fern kommen immer noch gern nach Würzburg – zur Shopping-Tour in die Geschäfte der Domstadt. Sich beraten lassen, Waren aussuchen, in Augenschein nehmen und nach dem Kauf gleich mitnehmen, ist für sie immer noch wichtig.

Trotzdem: Der Online-Handel wächst und wächst. Die Aktion „Kauf da ein, wo du lebst...“ der Main-Post unterstützt den lokalen Einzelhandel und möchte die Menschen für den Einkauf in den Geschäften sensibilisieren bzw. gewinnen.

Wir befragten Würzburger Geschäftsinhaber nach ihrer Meinung in Sachen Online-Handel.