Tramezzini mit Pesto, Mozzarella und Tomaten Image 1
Sonderveröffentlichung

Schweinfurt

Tramezzini mit Pesto, Mozzarella und Tomaten

Italien-Urlauber kennen Tramezzini – weiche Sandwiches ohne Kruste in vielen Variationen. FOTO: MANFRED ZIMMER, MAG


Wer schon einmal in Italien war, kennt sicherlich Tramezzini – weiche Sandwiches ohne Kruste in vielen Variationen mit Mozzarella, Tomaten, Rucola, Thunfisch, Mortadella, Pasten und Pesti. Man sieht sie in Supermärkten, kleinen Geschäften, an Tankstellen, in Cafe´ s und Bars. Für alle, die Tramezzini selbst zubereiten möchten, hier das Rezept für eine leckere Variation.
   

Zutaten für vier Tramezzini:

Für das Petersilien-Pesto: 40 g Mandeln, 8 halbe Walnüsse, 10 g Blattpetersilie, 1 Knoblauchzehe, 70 bis 100 ml Olivenöl, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für das Brot: 4 Scheiben Sandwichbrot

Für den Belag: 4 kleine Tomaten, 2 Mozzarella, 1 Frühlingszwiebel, Salz, schwarzer Pfeffer
   

Zubereitung:

1. Für das Petersilien-Pesto die Mandeln in grobe Stücke hacken und in einem beschichteten Topf so lange anrösten, bis sie duften. Die gerösteten Mandeln erkalten lassen und anschließend zusammen mit den Walnüssen mahlen. Den Knoblauch in kleine Würfelchen schneiden. Alle Zutaten mit einem Stabmixer fein miteinander pürieren. Immer etwas Öl dazugeben, bis Ihnen die Konsistenz gefällt. Mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken.

Bitte bewahren Sie das Petersilien-Pesto im Kühlschrank auf. Dort hält es sich zwei bis drei Wochen. Wenn Ihnen das Pesto zu steif vorkommt, geben Sie ruhig mehr Olivenöl dazu.

2. Für den Belag die Tomaten, den Mozzarella und die rote Zwiebel in dünne Scheiben schneiden.

3. Die Kruste an den Sandwichscheiben wegschneiden.

4. Alle vier Sandwichscheiben auf einer Seite mit Petersilien- Pesto bestreichen.

Zwei der vier Sandwichscheiben schichtweise mit Mozzarellascheiben und Tomatenscheiben belegen. Etwas salzen und pfeffern. Dann folgen die Zwiebelscheiben. Anschließend folgt die zweite Sandwichscheibe mit der Petersilien-Pesto-Seite nach unten – bitte andrücken. mag
   


Kalorienreiche Kaffeegetränke

Bei Hitze trinken viele ihren Cappuccino oder Latte Macchiato kalt. Fertige Getränke aus dem Kühlregal enthalten jedoch viele Kalorien und eine Menge Zucker, warnt die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern.

Mit einem Becher oder einer Flasche Kaffeegetränk nimmt man – je nach Menge – zwischendurch bis zu 320 Kilokalorien zu sich. Das sind mehr Kalorien als in einer halben Tafel Vollmilchschokolade stecken oder etwa so viel wie in einem Cheeseburger. Die Fertiggetränke sind daher weniger als Durstlöscher anzusehen, sondern eher als Zwischenmahlzeit. Häufig steckt in den Getränken auch viel Zucker. mag