Unterwegs mit dem Nationalpark-Ranger Image 1
Sonderveröffentlichung

Würzburg

Unterwegs mit dem Nationalpark-Ranger

Mit dem Nationalpark-Ranger geht es durch märchenhafte Wälder. FOTO: SALZBURGERLAND TOURISMUS



Das Ahlbeck
Ski-Börse Schweinfurt
Nationalpark-Ranger Tiefverschneite Landschaften, vereiste Wasserläufe und märchenhafte Wälder laden im SalzburgerLand abseits der Piste ein, den Winter von einer ganz besonderen Seite kennenzulernen.

Unter www.salzburgerland.com können verschiedene Arrangements gebucht werden, bei denen man die Natur hautnah erleben kann.

Mit einem Nationalpark-Ranger begibt man sich dabei auf eine spannende Entdeckungsreise und Bergführer geben hilfreiche Tipps beim Skitourengehen. Das Arrangement umfasst vier Übernachtungen mit Frühstück, ein Skitourentechniktraining, eine Rangerwanderung, eine Wildtierbeobachtung sowie den Eintritt in die Nationalparkwelten in Mittersill. tt

Wanderparadies im Winter

Albstadt auf der Schwäbischen Alb ist bekannt für sein einzigartiges Landschaftsbild mit dem markanten Albtrauf, der Hangkante, die die Albhochfläche vom Albvorland trennt. Ein Wanderparadies nicht nur im Sommer: Auf den Premium-Winterwanderwegen „Wintermärchen“ und „Schneewalzer“, sogenannten Traufgängen, lassen sich die verschneiten Wacholderheiden, Wiesen und Wälder erkunden und die winterlichen Postkarten-Ausblicke von der Traufkante genießen. Besonders spektakulär ist dabei der Blick auf die in Weiß gehüllte Burg Hohenzollern am Zeller Horn.

Unter www.albstadt-tourismus.de gibt es zudem Informationen zu Pisten und Skiliften mit Flutlichtanlagen und über 100 Kilometer Doppelspur- und Skating-Loipen. jpb 

Hotel Antoniushof e. K.

Im Pferdeschlitten über das Eis

Österreichs südliches Bundesland Kärnten kann in punkto Wintersport vielfach punkten. Aber ganz besonders damit, dass man dort die größte beständig zufrierende Natureisfläche Europas findet. Der Weissensee friert nämlich verlässlich jedes Jahr zu und wird mit seiner riesigen Eisfläche zu einem Treffpunkt für Wintersportler. Während die Schlittschuhläufer auf dem Eis Pirouetten drehen, ziehen andere mit den Langlaufskiern auf rund 55 Kilometer Doppelspur- und Skatingloipen ihre Runden oder treffen sich mit Freunden beim Eisstockschießen – und einem Glas Glühwein. Wer's romantisch mag, lässt sich im Pferdeschlitten mit fröhlich klingenden Glöckchen quer über den See bringen. tt

www.weissensee.com

Urlaub mitten in der Natur

Die Idylle des Bayerischen Waldes lädt zu traumhaften Spaziergängen ein, auf denen die Flora und Fauna entdeckt werden kann. FOTO: ALBATROSS REISEN GMBH 
Die Idylle des Bayerischen Waldes lädt zu traumhaften Spaziergängen ein, auf denen die Flora und Fauna entdeckt werden kann. FOTO: ALBATROSS REISEN GMBH 
Für einen gelungenen Urlaub gibt es keinen festgelegten Zeitraum. So locken auch im Winter fantastische Destinationen mit Spaß, Action und Erholung.

In der Berglandschaft des Bayerischen Waldes fühlt sich besonders wohl, wer die Nähe zur Natur liebt. Auf idyllischem Wiesen- und Waldgelände tauchen Urlauber in die Ursprünglichkeit der Landschaft ein und entfliehen dem stressigen Stadtleben.

Neben interessanten Radtouren bieten verschiedene Wanderwege die Möglichkeit, die Flora und Fauna des Waldes zu entdecken. In der kalten Jahreszeit freuen sich Schneeliebhaber auf das Familienskigebiet Hochficht mit Langlaufloipen und mehreren Pisten. epr 

Winterwandern mit Rentieren

Wer Rentiere einmal näher kennenlernen möchte, der muss dazu nicht in den hohen Norden reisen. In Niederhausen an der Nahe leben die „Gehilfen des Weihnachtsmannes“ auf der „Rentieralm“. Dort gibt es die Möglichkeit, nach Anmeldung an einer geführten Rentier-Wanderung teilzunehmen. Gemeinsam mit den Tieren geht es durch die Weinberge und die Natur des Nahelandes bei Bad Kreuznach. Beim abschließenden Picknick in geselliger Runde wird auch der Rentier-Führerschein übergeben. Unter www.rentieralm.de finden sich die Termine und weitere Informationen. jpb