Weihnachts- und Silvesterreisen Image 1
Sonderveröffentlichung

Würzburg

Weihnachts- und Silvesterreisen

Bei der „Inns’zenierung“ zum Jahreswechsel in Innsbruck wird der Fluss zur Bühne. FOTO: INNSBRUCK TOURISMUS/A. PNFEROV

Hoteldorf Schönleitn & Seeleitn
WM Touristik GmbH
Wer um die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel noch ein passendes Reiseziel sucht, dem helfen vielleicht folgende Tipps:

Weihnachten fällt ins Wasser

Die Bucht von La Spezia an der italienischen Riviera ist berühmt für ihr glasklares Wasser. Seit 1970 ist sie am 25. Dezember Schauplatz der Unterwasser-Weihnacht, bei der die Geburt Christi imposant nachgestellt wird. Im Hafen der Ortschaft Tellaro steigt eine Gruppe von Tauchern mit einer Statue des Jesuskindes aus dem Wasser.

Das Jesuskind wird in die Hände des Pfarrers übergeben, feierlich besungen und in einer Prozession zur Weihnachtsmesse getragen. Die von tausenden Lichtern erhellten Felsen und Gassen von Tellaro bilden eine erhabene Kulisse. Die Kerzen hierfür werden am Vorabend in jedem Winkel des Dorfes und auf den Klippen gegenüber der Kirche von San Giorgio aufgestellt.

www.lamialiguria.it

Strandkorb-Silvester

Romantisch, aber auch turbulent und abwechslungsreich geht es auf der Insel Rügen im Ostseebad Göhren beim Strandkorb-Silvester zu. Frei nach dem Motto „Piraten erobern Göhren“ verabschiedet man hier entlang der Bernsteinpromenade vier Tage lang das alte Jahr und feiert ins neue hinein. Ein mittelalterlicher Markt lädt im Kurpark vom 28. bis zum 31. Dezember zu einer Zeitreise ein. Eine Vielzahl an Strandkörben bieten dafür die perfekten Logenplätze. An Silvester um Punkt Mitternacht steigt als Highlight eines Open-Air-Spektakels das Seebrücken-Höhenfeuerwerk.

www.auf-nach-mv.de

Die Feiertage im Meerespark

Bis Silvester erhellen drei Millionen Lichter den Meerespark SeaWorld in Floridas Themenpark-Metropole Orlando. Stimmungsvolle Dekorationen – darunter 100 schwimmende Weihnachtsbäume –, festlich inspirierte Shows und Events lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen.

www.seaworld.com

108 Glockenschläge

Traditionell spielt Weihnachten in Japan nicht die große Rolle wie in Europa. Weihnachtliches kann man erleben, wenn man ein „Light up“ besucht. Dabei werden im ganzen Land Straßenzüge mit ausgefallenen Lichterdekorationen in ein abendliches Lichtreich verwandelt. Das wichtigste Fest im Jahreszyklus ist Neujahr (Oshogatsu). Zu Silvester erklingen um 24 Uhr die Bronzeglocken der buddhistischen Tempel. Sie schlagen zur Mahnung an die 108 Bindungen der Menschheit an die irdische Welt.

www.jnto.de

Tannenbaum in Arabien

In 2500 Stunden haben die „Lego-Architekten“ der Dubai Parks and Resorts ein Weihnachtssymbol unter Arabiens Sonne erschaffen. Zehn Meter hoch und 4000 Kilogramm schwer ist die fantasievolle Tanne aus 364481 Lego-Duplo Steinen. Vor ihrer Kulisse lädt Christmas Bricktacular bis zum 7. Januar in die größte Freizeitpark-Welt des Orients ein.

„Inns’zenierung“ an Silvester

Mit der „Inns'zenierung“ ist Innsbrucks Bergsilvester facettenreich. In mystische Nebel gehüllt, wird der Inn zur Bühne für ein audiovisuelles Erlebnis, das die Besucher von Tirols Landeshauptstadt mit Licht-, Wasser-, Nebel- und Soundeffekten ins neue Jahr begleitet.

Der Startschuss fällt am 30. Dezember beim Zwergerlsilvester unter dem Motto „tierisch feiern“. Dabei laden in der Altstadt, die an diesem Tag fest in Kinderhänden ist, zahlreiche Spielstationen zum Mitmachen ein. Am 31. Dezember wird mit Speisen und Getränken aus aller Welt gefeiert. Man kann am beleuchteten Inn flanieren, feiern und tanzend das alte Jahr verabschieden. Bei der Outdoor-Silvesterparty, der „Inns'zenierung“ unter dem Motto „Die Welt zu Gast in Innsbruck“, wird über 250 Meter Länge der Inn in Szene gesetzt: mit hohen Wasserfontänen, Licht- und Videoprojektionen, Nebel und Musik.

Natürlich wird auch oben am Berg gefeiert: Auf der Seegrube hoch über Innsbruck verzaubert das traditionelle Feuerwerk die Gäste. Und beim Silvesterlauf können Hobby-Athleten die letzten Kilometer im alten Jahr sammeln.

Am 1. Januar läutet dann das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker das neue Jahr ein. Im Ambiente der Altstadt wird das Konzert live unter dem Goldenen Dachl übertragen. tt/jpb

www.innsbruck.info