Mehr Zeit für Zweisamkeit Image 1
Sonderveröffentlichung

Würzburg

Mehr Zeit für Zweisamkeit

Die gemeinsame Auszeit ist für viele Paare ein Luxus und darf entsprechend gefeiert werden. FOTO: DJD/BAD GRIESBACH/DIETMAR DENGER


Das Götzfried Kultur & Spa ****Hotel
Parkhotel Hitzacker
Turisede
Buss und Bohlen OHG
Mehr Zeit für Zweisamkeit – das wünschen sich viele Menschen, die in ihrem Berufsleben stark eingespannt sind oder die täglichen Anforderungen rund um Familie, Haus und Hof bewältigen müssen. Eine gemeinsame Auszeit gibt es dann oft nur im Urlaub. Doch auch die kleinen Fluchten zwischendurch schenken schöne Momente mit dem Partner.

Ein besonderer Luxus ist beispielsweise ein Wellness-Wochenende im niederbayerischen Bad Griesbach. Die Therme bietet nicht nur vielfältiges Schwimm- und Saunavergnügen, sondern auch Massagen, Gesundheitsbäder und viele andere Anwendungen, bei denen man sich gemeinsam verwöhnen lassen kann.

Zu Beginn des Aufenthaltes könnte man sich beispielsweise eine Anti-Stress-Massage gönnen, die Gesicht, Nacken und Schulter entspannt. Oder wie wäre es mit einer Hot-Stone-Anwendung? Durch die warmen Steine und das Öl werden die Muskeln gelockert und die Durchblutung angeregt. An ferne Strände unter Palmen versetzt fühlt man sich beim Duft von exotischem Lotosblütenöl. Die balinesische Massage verspricht Entgiftung und Regeneration für Körper und Seele. Tiefenentspannt steht nun das nächste Wohlfühl-Arrangement auf dem Programm: Bei einem Wannenbad mit feinen Ölen, Meersalz, Milch und frischen Rosenblüten sowie einem Glas Sekt genießt man in aller Ruhe den romantischen Zauber zu zweit. Zu diesem Angebot gehört auch eine Massage mit ätherischen Ölen.

Das orientalische Bad – eine sinnliche Oase

Eine besondere Attraktion der Therme ist das großzügig angelegte Hamam mit seiner prächtigen Kuppel und den typischen Sternenaugen, durch die ein beruhigendes Licht in die Räume fällt. Umgeben von sinnlichen Düften, heißem Dampf und Wasser ist das orientalische Bad ein guter Ort, um innere Ruhe zu finden. Mit dem Dampf lösen sich auch Verspannungen und die Atemwege werden freier.

Die Badezeremonie folgt einem traditionellen Ritual, bei dem die Entspannung durch Kräuterdampf sowie das Einseifen und Körperpeeling mit einem speziellen Waschhandschuh aus Ziegenhaar im Vordergrund stehen. Danach genießt man einen 10- bis 15-minütigen Aufenthalt in der 65 Grad Celsius warmen Trockensauna, um die Haut zu entschlacken. djd

Heilende Wälder im Salzburger Land

Der Wald gilt als Sehnsuchtsort und heilsames Medium des modernen Menschen: Hier findet er Ruhe, Erholung und Inspiration. Im Salzburger Land wirkt der Wald im Kontext der Berge. Die verschiedenen Höhenlagen – vom Laub-Mischwald bis hinauf zu den alpinen Waldtypen mit Zirben und Lärchen – bieten zu jeder Jahreszeit unterschiedliche Naturräume.

Die neue Kampagne im Salzburger Land „Einatmen. Ausatmen.“ (www.salzburgerland.com) bezieht sich auf den Wald als einen Ort der Verwandlung. Der Mensch nimmt dort bewusst oder unbewusst viele Sinneseindrücke wahr, die einen nachhaltigen Effekt auf Körper, Geist und Stimmung haben. Das Einatmen von immunstärkenden Substanzen, den sogenannten Baum-Terpenen, und anderen Aromastoffen wirkt sich positiv auf den Körper aus und erzeugt evolutionsbedingt ein Gefühl von Geborgenheit. Der Mensch fühlt sich im Wald wohl, der zum Innehalten, Lauschen, Spüren, Bewegen oder Spielen animiert.

Die Ferienregionen im Salzburger Land bieten zahlreiche Themen- und Erlebniswege, geführte Wanderungen, angeleitetes Waldbaden, Angebote von Waldpädagogen und Waldseilgärten. jpb

Den Synapsen auf die Sprünge helfen

Mit „Brain-Walking“ gibt es im niederbayerischen Bad Gögging (www.bad-goegging.de) ein neues Trainingsangebot für mentale und körperliche Fitness, das die Ausdauersportart Walking bzw. Nordic-Walking mit einem speziellen Gehirn-Körper-Training verbindet.

Im idyllisch gelegenen Kurpark von Bad Gögging wird dabei das Gehirn mit speziellen Bewegungsaufgaben angeregt, neue Synapsen zu bilden. Dadurch steigert sich die mentale und körperliche Leistungsfähigkeit.

Denn je besser die unterschiedlichen Gehirnareale verbunden sind, desto effektiver ist der Informationsaustausch im Gehirn.

Das Ergebnis: höhere Belastbarkeit und eine verbesserte Konzentration sowie Aufnahme- und Merkfähigkeit. tt

Hopfenwellness a` la Ostbayern

Längst haben sich in Hotels und Thermen Bier und Hopfen als wertvolle Wellnesszutat einen Namen gemacht. In Aufgüssen und Bädern verhelfen sie zur wohltuenden Entspannung. Anwendungen mit Bier bietet beispielsweise Bad Birnbach. Das niederbayerische Thermalbad führt entspannende Biersudpackungen im Programm. In Bad Gögging setzt man auf Hopfenwellness und lässt die Heilpflanze in duftenden Aromabädern ihre Wirkung entfalten. jpb

Ein Bett im Weinberg

Was kann erholsamer und entspannender sein als Schlafen am Busen der Natur? Das lässt sich im Weingut Tenuta di Fra‘ in den italienischen Marken beim Arrangement „Schlafen in den Weinbergen“ erleben. An einem gedeckten Tisch voller Köstlichkeiten der Region und bei exzellentem Wein genießen Gäste den romantischen Blick in den Sternenhimmel und die Ruhe der Weinberge rundherum. Nach der Nacht im Himmelbett unterm Sternenzelt wecken die ersten Sonnenstrahlen. tt