Das Zeiler Weinfest im malerischen Ambiente Image 1
Sonderveröffentlichung

Haßberge

Das Zeiler Weinfest im malerischen Ambiente

Einzug der Weinprinzessinnen FOTO: WOLFGANG SANDLER

Von Samstag, 3. bis Montag, 5. August 2019

Scheuring & Pischel GmbH & Co. KG
Brauereigaststätte Göller
Will Reisen
Ofengalerie GmbH
Zeiler Bürgerstube
Schreinerei Hetterich Zeil
Schreinerei Kirchner
Winzerhof Schick
minnich Schuhhaus - Schuhtechnik
Weinhaus A. Nüßlein
Eine glänzende Idee, hervorragend umgesetzt und nun schon über 30 Jahre frisch und jung gehalten – so könnte man die kurze Geschichte des Zeiler Altstadt-Weinfestes umschreiben. Denn was die Vereinsgemeinschaft im Zusammenwirken mit der Stadt und den Winzern Jahr für Jahr auf die Beine stellt, das kann sich sehen lassen und fasziniert nach wie vor die Besucher im 1000-jährigen Zeil.

Auch die Kinder sind beim Einzug mit dabei. FOTO: WOLFGANG SANDLER
Auch die Kinder sind beim Einzug mit dabei. 
FOTO: WOLFGANG SANDLER
Alleine im Landkreis Haßberge wurde dieses Konzept – ein großes Fest unter der Trägerschaft einer Vereinsgemeinschaft – mehrmals kopiert. Doch das Zeiler Weinfest hat ein Alleinstellungsmerkmal, das den stolzen Einwohnern niemand nehmen kann: den Marktplatz mit seiner typischen fränkischen Fachwerkkulisse, leicht ansteigend mit dem wuchtigen spätgotischen Rathaus als markantem Mittelpunkt.

Am Samstag ist es wieder soweit: Um 15.00 Uhr wird der Patron des Weinfestes, Abt Degen, nach dem festlichen Aufzug der Ehrengäste, der Kinder und der Trachten seinen Prolog sprechen.

Fränkische Trachten FOTO: WOLFGANG SANDLER
Fränkische Trachten FOTO: WOLFGANG SANDLER
Danach wird der 1. Bürgermeister Thomas Stadelmann das Weinfest eröffnen und dabei auch zahlreiche Ehrengäste ganz herzlich begrüßen. Ebenfalls mit dabei ist beim Aufzug auch eine stattliche Schar von Weinprinzessinnen und anderen Hoheiten, angeführt und vorgestellt vom Kitzinger Hofrat. Auch die Weinprinzessin des Abt-Degen-Weintales, Anna-Lena Werb, wird den Auftakt wieder bereichern.

Schon seit Wochen bereiten sich die mitwirkenden Vereine und Geschäfte auf eine gute Bewirtung der Festgäste vor.

Eine große Anzahl von Festhelfern steht zur Versorgung der Gäste bereit. Köstliche Flaschenweine sowie erlesene Bocksbeutelweine stehen auf der Weinkarte. In den Weinlauben und Bocksbeutelhöfen der Zeiler Winzer werden den Liebhabern edler Tropfen noch weitere Spitzenweine in Probiergläsern angeboten.

Dazu gibt es in über 20 Festständen Leckerbissen aller Art, und auch die guten Freyungsbiere werden nicht fehlen. Zahlreiche Musikgruppen und Bands wurden verpflichtet, um die Gäste an den drei Tagen wirklich bestens und Kurzweilig zu unterhalten.

... und lass’ ihn fliegen. FOTO: HANS BRECH
... und lass’ ihn fliegen. FOTO: HANS BRECH
Das musikalische Programm beginnt mit einem Konzert des Gesangvereins „Liederkranz“ am Freitag um 19.30 Uhr im Rudolf-Winkler-Haus.

Nach der Eröffnung des Zeiler Altstadt-Weinfestes steigt für die Kinder wieder das beliebte Luftballonwettfliegen auf dem Kirchplatz. Die musikalische Unterhaltung des Festbetriebes am Samstagmittag liegt in den Händen der Zeiler Stadtkapelle. Für das Abendprogramm wurde am Samstag die Band „Frankenräuber“ verpflichtet. Daneben treten noch „Down On The Corner“ und die „Silhouettes“ auf.

Beste Aussichten FOTO: HANS BRECH
Beste Aussichten FOTO: HANS BRECH
Der Sonntag beginnt um 10.00 Uhr mit dem Frühschoppen in der Oberen Torstraße, der erstmals vom Duo „Mittendrin“ umrahmt wird. Das Nachmittagsprogramm gestaltet ab 13 Uhr die Heimatkapelle Ziegelanger. Ab 18.00 Uhr sorgt dann die Band „Bayernmän“ am Marktplatz für Stimmung pur.

„Miss Sophy And The Groove“ mit ihrer einzigartigen Stimme und Ausstrahlung unterhält die Gäste in der Speiersgasse. Das Duo SCALE-unplugged tritt erstmals in der Oberen Torstraße ab 18.30 Uhr auf.

Am Montag treten ab 18.00 Uhr die „Würzbuam“ am Marktplatz auf. Auf den beiden anderen Bühnen gibt es Premieren. Die Band „Groovekiller“ gastiert in der Speiersgasse und „Session X“ am Stadtturm.

Der 36 m hohe Stadtturm ist am Samstag und Sonntag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr für Besucher geöffnet und mit historischen Turmwächtern besetzt.

Für Kinderunterhaltung sorgt am Samstag und Sonntag das Bamberger Kasperle.

Im Anschluss an diese Vorstellungen bietet an beiden Tagen ein Kinderzauberer spannende Unterhaltung. Die Vorstellungen finden im Rudolf-Winkler-Haus statt – unmittelbar neben dem Festplatz.

Ein generelles Eintrittsgeld soll wiederum nicht erhoben werden. Es soll aber versucht werden, in den kommenden Jahren eine Lösung zu finden, die die Finanzierung des Weinfestes sicherstellt.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.zeiler-weinfest.de zu finden.

Zeiler Weinfest

Abt Degen, Festpatron des Altstadt-Weinfestes

Abt Degen, der Festpatron FOTO: WOLFGANG SANDLER
Abt Degen, der Festpatron FOTO: WOLFGANG SANDLER
„Liebe Bürger, liebe Zeiler, werte Gäst', hoch leb' Abt Degen, hoch unser Fest“. Mit diesen Worten eröffnete vor 35 Jahren der damalige Bürgermeister Erich Geßner das Altstadt- Weinfest. Und er tat dies gerne, denn der Festpatron, den sich die Zeiler zu ihrem Altstadt- Weinfest auserkoren hatten, bescherte dem Fest immer wieder ein herrliches Wetter. Seitdem ist die allseits beliebte Symbolfigur in dem Kreis der fränkischen Repräsentanten nicht mehr wegzudenken, denn auch der geschichtliche Hintergrund ist in all den Jahren mehr und mehr bekannt geworden.

Anmarsch FOTO: HANS BRECH
Anmarsch FOTO: HANS BRECH
Der große Sohn der Stadt, geboren im Jahr 1625 in Zeil im ehemaligen Gasthaus Adler in der Hauptstraße, wirkte von 1658 bis 1686 als 42. Abt der Zisterzienserabtei Ebrach und ging als große Persönlichkeit des kirchlichen Barocks in die Geschichte ein.

Die bis heute andauernde Popularität von Abt Alberich Degen ist wohl auch darauf zurückzuführen, dass er im Jahr 1665 die von Ebrachs erster Tochterabtei Rein/Steiermark herbeigeholte – aus dem einstigen Transsilvanien stammende – Silvanerrebe auf die bischöflichen und Ebracher Hanglagen des Würzburger Stein verpflanzte.

Zeils „Gute Stube“ FOTO: HANS BRECH
Zeils „Gute Stube“ FOTO: HANS BRECH
Tatkraft, Durchsetzungsvermögen, Erfahrung im Umgang mit Menschen und weltlichen wie geistlichen Angelegenheiten machten Johann Caspar Degen sowohl in der Anschauung seiner Zeitgenossen als auch nach dem Urteil der Historiker und Chronisten zum Erneuerer der Stellung des Ebracher Abts als eines gleichsam territorial souveränen Kirchenfürsten.

Zur Eröffnung des Zeiler Weinfestes spricht der „Festpatron“ in Person von Richard Schlegelmilch alljährlich den Prolog und heißt die Gäste in der „Guten Stube“ herzlich willkommen.

Abendstimmung FOTO: HANS BRECH
Abendstimmung FOTO: HANS BRECH
Gerne hören die Besucher die Verse: „Ein Wetter hab ich euch bestellt, das euch sicher gut gefällt: Wolken, Schatten, Sonnenschein, gerade passend für den Wein.“

Zum Ende seiner Ansprache appelliert der Festpatron noch an die Vernunft der Gäste mit den Worten: „Doch trinket mit Verstand und Freude, ich möchte seh'n nur frohe Leute!“

Schließlich ist es die Symbolfigur des Weinfestes, die dann den ersten Schluck „Silvaner“ zu sich nimmt und zusammen mit den Weinprinzessinnen der feiernden Menge zuprostet. Die einheitliche Vermarktung des östlichen Weinanbaugebietes in Franken als „Abt-Degen-Weintal“ wird die Popularität des hoch angesehenen Zeiler Sohnes noch einmal steigern.

Taxidienst während des Zeiler Weinfestes

Für viele Weinfest-Besucher gestaltet sich der Heimweg - gewollt oder ungewollt - manchmal etwas beschwerlich. Sei es der allzu gut mundende Zeiler Wein, irgendwann muss jeder heim.

Die Zeiler Firma „Taxi Pfaff“ sowie das Busunternehmen Will haben an allen drei Weinfest-Tagen rund um die Uhr einen Fahrdienst eingerichtet. Am Finanzamtsparkplatz, in der Nähe des WC-Wagens, stehen Taxifahrzeuge.

Am anderen Festplatzende, in der Nähe der Sparkasse / Richtung Sand wartet ebenso ein Taxi auf solche Besucher, die vernünftig sind und das Auto stehen lassen.

In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass die Polizei Fahrzeuge, die an extremen Gefahrenpunkten stehen, abschleppen lassen wird. Wiederholt ist es auch vorgekommen, dass Fahrzeuglenker ihre Pkw in den umliegenden Wohngebieten vor Garagen bzw. Hofausfahrten parken und dann am Abend wegen zu großem Alkoholgenuss mit anderen Bekannten heimfahren. In solchen Fällen konnten mehrmals berufstätige Anwohner am nächsten Tag nicht zu ihrer Arbeit fahren. Auch hier wird der Förderkreis die Polizei darum bitten, die Fahrzeuge abzuschleppen, damit die Zeiler Bürger durch das Altstadt-Weinfest nicht mit Nachteilen am Arbeitsplatz rechnen müssen.

Schon im Voraus wird um Verständnis gebeten.

Taschen- und Rucksackkontrollen

Aus Gründen des Nachbarschutzes wird in Zeil seit Anfang an die Einrichtung einer Bar abgelehnt, auch wenn damit auf eine sehr lukrative Einnahmequelle verzichtet wird. Dafür hat sich seit Jahren eine neue Unsitte breit gemacht, die teilweise schon erfolgreich bekämpft worden ist: Viele Jugendliche bringen hochprozentige Spirituosen, aber auch allerlei Modegetränke selbst mit.

Der Sicherheitsdienst ist angehalten, sowohl an den Eingängen als auch beim Aufenthalt im Festbereich Taschen- und Rucksackkontrollen durchzuführen. Mitgebrachte Getränke werden beschlagnahmt. Wenn der Besitz unberechtigt ist, z. B. wenn Minderjährige branntweinhaltige Getränke bei sich führen, erfolgt die Überstellung an die Erziehungsberechtigten.